Bauernregeln

Bauernregeln

Die meisten unserer Vorfahren verdienten ihren Lebensunterhalt „draussen“. Vom richtigen Zeitpunkt für Anbau, Pflege und Ernte der Nahrungsmittel war die Ernährung der Familie abhängig. Sie beobachteten die Zusammenhänge in der Natur sehr genau und stellten Regelmässigkeiten fest. Über die Jahrhunderte hinweg wurden diese Beobachtungen und Erfahrungen bezüglich Wettererscheinungen oder Verhalten von Tieren und Pflanzen und deren Folgeerscheinungen gesammelt, Rückschlüsse auf künftige Ereignisse gezogen und in Form von gereimten Regeln über Generationen weitergegeben. Diese Bauernregeln orientierten sich am Jahreslauf und wurden für mittelfristige Wettervorhersagen genutzt. Sie sind umstritten, einige widersprechen sich sogar, manchmal treffen die Vorhersagen jedoch ein.
Beispiel: Ist es grün zur Weihnachtsfeier, fällt der Schnee auf Ostereier.
Diese Regeln sind bereits schriftlich festgehalten, wurden und werden in Kalendern, Zeitungen etc. veröffentlicht. Auf der Suche nach lokalen Wetterzeichen, siehe unten, haben wir innert kurzer Zeit viele allgemeine Bauernregeln gefunden und diese Ergebnisse jahrhundertelanger Beobachtungen zusammengestellt. Sie werden hier aufgeführt, obwohl sie nicht regional entstanden sind und somit auch nicht gezielt für das Rheintal zutreffen.
Bauernregeln für: Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Mit dieser Zusammenstellung möchten wir Ansporn geben, um die lokalen Weisheiten zur kurzfristigen Wettervorhersage zu sammeln, denn diese haben wir bisher nirgends in schriftlicher Form gefunden.

Wetterregeln

Seit vielen tausend Jahren wird das Wetter beobachtet. Die Anzeichen in der Natur wurden interpretiert und im Alltagsleben für die Vorhersage kurzfristiger Wetteränderungen genutzt. Auch von diesen kurzfristigen allgemeingültigen Wetterregeln besteht bereits eine Sammlung, welche hier noch veröffentlicht wird, sobald sie aufbereitet ist.
Beispiel: Kräftiger Frühtau = Neigung zu beständig gutem Wetter

Wetterzeichen

Der Sammlung des alten Wissens über die lokalen Wetterzeichen soll diese Rubrik gewidmet sein. Bitte helfen Sie mit.
Beispiel “Heulöcher”: Sieht man von Grabs aus die Löcher in den Kreuzbergen, ist Heuwetter.